Die Laienspieler unter der Regie von Thomas Notheis spielen für Sie in
diesem Jahr das Stück mit dem Titel:

Auch Saubermänner haben ein Verfallsdatum!
Eine Komödie in 3 Akten
von Beate Irmisch


Gottfried Haselberger, Bürgermeister von Mittelstenweiler, ist ein ewiger Besserwisser und nerv tötender Moralapostel. Zusammen mit seiner Ehefrau Bruni und der Mutter Kläri betreibt er nebenbei als Wirt den Landgasthof „Rössle“ im Dorf. Doch die beiden Frauen haben es nicht leicht mit diesem arroganten „Saubermann“.

Am Wochenende steht nun Gottfrieds 25. Dienstjubiläum als Bürgermeister an. Natürlich will er diesen Ehrentag mit Pauken und Trompeten feiern. Um sich selbst ein Denkmal zu setzen, hat er sogar den berühmten Künstler Balduin Pimperlein engagiert, der ihn als Büste für den Festtag verewigen soll. Gottfried scheut bei alldem keine Kosten und Mühen. Selbst der Landrat und dessen junge hochnäsige Frau gehören zu seinen Ehrengästen.

Aber wie schon das Sprichwort sagt: Wer hoch hinaus will, kann tief fallen. Da macht das Schicksal selbst vor Gottfried keinen Halt. Und so nimmt eine turbulente Geschichte ihren Lauf. Denn am Abend vor dem Festtag ist Gottfried mit einer stolzen Promillezahl in eine Radarkontrolle gefahren. Seinen Führerschein ist er deswegen los. Doch das ist nicht alles. Dazu kommt auch noch das verräterische Beweisfoto, das für viel Aufregung sorgt. Denn er war nicht allein im Auto. Mit diesem Trumpf im Ärmel nützen seine Frauen schließlich die Gunst der Stunde.
Und dann heißt es: Rache ist süß!